Lage: Laach grenzt im Norden an den Stadtteil Neu Elfgen. Im Osten befindet sich die Eisenbahnlinie Neuss Grevenbroich Bedburg Bergheim Horrem und im Süden die Autobahnlinie A540.

Geschichte: Laach war vom Mittelalter bis 1794 ein Teil der Deutsch-Ordens-Herrschaft Elsen. Im Jahre 1794 wurde der Ort von französischen Revolutionstruppen besetzt. Laach kam nun an die Mairie Elsen im Kanton Elsen im Arrondissement Köln im Departement de la Roer. 1815 kam Laach an das Königreich Preußen. Es entstand die Gemeinde Laach, die zum Kreis Grevenbroich im Regierungsbezirk Köln kam. Ab dem Jahre 1929 gehörte Laach zum neuen Landkreis – Grevenbroich Neuß. 1931 wurde der kleine Ort in die Stadt Grevenbroich einbezogen.

Einwohnerentwicklung:
31. Dezember 2006: 865 Einwohner¹
31. Dezember 2007: 854 Einwohner¹
31. Dezember 2008: 829 Einwohner¹
31. Dezember 2009: 824 Einwohner¹
31. Dezember 2010: 813 Einwohner¹
31. Dezember 2011: 801 Einwohner¹
31. Dezember 2012: 848 Einwohner¹
31. Dezember 2013: 859 Einwohner¹
31. Dezember 2014: 857 Einwohner¹
31. Dezember 2015: 856 Einwohner¹
31. Dezember 2016: 841 Einwohner¹
31. Dezember 2017: 845 Einwohner¹
31. Dezember 2018: ??? Einwohner¹

¹ Angaben der Stadt Grevenbroich

Verkehr: Laach liegt nicht weit von der Autobahnanschlussstelle Grevenbroich (A 540) entfernt. Außerdem liegt nördlich von Laach der Bahnhof Grevenbroich.

Alles kann man heutzutage googeln oder bei Wikipedia nachlesen, doch Gefühle, die kannst du nirgends nachlesen. Das muß man einfach erleben.

Ein Dorf,
7 Straßen,

Alte Stadtgärtnerei, Am Bärenbroich, Am Laacher Haus, Bergheimer Straße, Laacher Hamm, Weidenweg und Wiesenstraße,

unsere Heimat,
unser geliebtes Laach.

Man kommt als Gast und geht als Freund.

Laach (Grevenbroich)

Basisdaten:

Kreis: Neuss

Regierungsbezirk: Düsseldorf

Bundesland: Nordrhein – Westfalen

Region: Linker Niederrhein

PLZ: 41515